Melitta-Achter wollen in Hannover attackieren

Maschseefest setzt Rahmen für den 3. Renntag der Ruder-Bundesliga

Minden (Blanck/Müller) – Nur drei Wochen nach dem Melitta-Renntag der Ruder-Bundesliga (RBL) in Minden auf dem heimischen Wasserstraßenkreuz geht es für die Melitta-Achter „Team Red“ und „Team Black“ nach Hannover an den Maschsee. Der Ligazirkus der 26 sprintstärksten Vereinsachter der Republik macht zum 3. Renntag der laufenden Ruder-Bundesliga-Saison in Hannover halt. Der „TÜV NORD“ feiert sein 150-jähriges Firmenjubiläum und lädt als Hauptsponsor dieses Renntages zum Maschseefest ein. Im Rahmen dieses größten Volksfestes in Niedersachsen werden am kommenden Samstag, den 3. August zwischen 11:30 Uhr und 18:30 Uhr die Entscheidungen auf dem Maschsee vor tausenden von Zuschauern ausgetragen.

Für die Männer des Melitta-Achters „Team Black“ startet der Renntag am frühen Mittag im Zeitfahren gegen den Achter des Crefelder Ruderclubs. Der Kader der Männer rund um Teamkapitän und Schlagmann Vincent Schmitz besteht in Hannover aus Frederik Blanck, Simon Körner, Lars Hildebrand, Jannik Eilers, Patrick Schlötel, Jona Lembcke, Marius Redecker und Steuerfrau Jennifer Schulz. „Nach dem unglücklichen Auftakt beim RBL-Renntag in Duisburg konnten die Jungs in Minden ihre Platzierung deutlich verbessern. In Hannover wollen wir noch einmal richtig angreifen und um den Tagessieg kämpfen“ , so Trainer Philipp Baumgard.

Die Frauen Mannschaft das Melitta-Achters „Team Red“, bestehend aus Kapitänin Inken Neppert, Alina Sachtleben, Ann-Christin Meier, Anna-Lena Warning, Anna-Maria Brendel, Charlotte Damerau, Darja Schonebohm, Dorthe Kayser, Janna Kemenah, Juliane Dammann, Leonie Müller, Sophie Müller, Sylvia Buddenbohm, Tanja Hasemann und Steuermann Niklas Dresselmann, startet im Zeitfahren gegen das Top-Team des Amrop-Achters aus Essen-Kettwig. „Bei der Heimregatta in Minden konnten wir leider unsere Leistung nicht abrufen und landeten auf einem undankbaren 7. Platz. Die letzten Wochen haben wir noch einmal gut nutzen können und blicken zuversichtlich auf das kommende Wochenende in Hannover“, so das Trainerteam um Christoph Knost und Michael Krüger.

Die beiden Teams freuen sich auf zahlreiche, spannende Rennen und viele Zuschauer. Wer leider nicht nach Hannover kommen kann, aber die Rennen der Mindener Mannschaften verfolgen möchte, kann beim Livestream auf www.ppt-gmbh.de/live/ruder-bundesliga mitfiebern.

www.melitta-achter.de

 

Text: Müller/Blanck
Fotos Archiv

190428-FotoChristianSchwier-Melitta8er-199.jpg (©Christian Schwier): Die Teamcaptains der Melitta-Achter, Inken Neppert und Vincent Schmitz, starten mit motivierten Teams und einer Portion Zuversicht in Richtung 3. Renntag auf dem Maschsee in Hannover.

DSC_9727.jpg (©Detlev Seyb): Die dreiwöchige Wettkampfpause nutzten beide Melitta-Achter zu intensiven Trainingseinheiten zur Verfeinerung der Sprinttechnik.